Mamei's Blog

6. September 2009

Cody II

Heute Sonntag haben wir nach dem Frühstück und dem Lesen der Sonntagszeitungen (online) das lokale Visitors Center besucht. Dort haben wir keine wesentlichen Informationen bekommen, so haben wir halt ein paar Sachen auf eigene Faust angesehen.

Zuerst besuchten wir einen Laden mit viel Indianerschmuck, Fellen und als Trophäen aufgemachte Tierköpfe. In diesem Laden war auch eine interessante Ausstellung von alten Gegenständen aus der Indianer-, Trapper und Settler-Zeit.

In diesem, wie auch noch vermehrt in einem Waffengeschäft haben wir mit Erstaunen festgestellt, warum wir nur noch so wenig Tiere in freier Wildbahn gesehen haben. Dutzende von Trophäen (ausgestopfte Köpfe mit Geweih) und Fellen von Bären, Elchen, Hirschen, Rehen, Gazellen, Bisons, Biber und weiss der Gott noch was alles sind in rauhen Mengen an den Wänden gehangen und wurden zum Verkauf angeboten. Dazu noch jene Mengen von Gewehren und Munition.



Wenn alle diese Tiere in dieser Region geschossen wurden, ist es kein Wunder, wenn keine Tiere mehr gesichtet werden können. Wir haben uns ein wenig darüber aufgeregt. Hier wird offensichtlich alles abgeknallt, was sich bewegt.

Vor lauter Aeger haben wir vergessen, einige dieser Trophäen zu fotografieren. Die Bildli sind trotzdem hier zu sehen.