Mamei's Blog

24. Oktober 2009

AZ-77 und Salt River Canyon

Gestern haben wir das Ersatzteil für die Pressluftverbindung erhalten und heute morgen eingebaut und erfolgreich getestet. Nach kräftigem Frühstück sind wir um 11 Uhr aufgebrochen auf die Reise nach Süd-Arizona (Tucson).

Wir haben uns lange überlegt, welche von drei möglichen Routen wir wählen sollen. Wir haben verschiedene Leute (Verkehrsbüro,  Polizei, Tankstellen, etc) nach der Machbarkeit der AZ-77 befragt. Wir wollten diese Route wählen, weil sie gemäss Karte die meisten "scenic Punkte" hatte. Generell wurde uns gesagt, die Strecke sei auch für ein grosses Motorhome machbar. In Holbrook haben wir noch den Tank aufgefüllt (und mit Erstaunen festgestellt, dass der Preis innert einer Woche um 30 cents gestiegen ist).




Zuerst führte die Strecke durch wüstenartige Landschaft. In Show Low haben wir dann noch ein paar Lebensmittel eingekauft. Im Safeway hatten sie viele Aktionen für Fleisch, Wein, etc., so dass wir schlussendlich das ganze Wägeli gefüllt hatten !! (Sogar Panetone, Rohschinken waren dabei, auf den Gruyere für $18/Pfund haben wir aber verzichtet). Ab Show Low veränderte sich die Landschaft frappant. Kaum in der Fort Apache Indian Reservation angekommen, wechselte die Wüste in wunderschöne Pinienwälder mit Hügeln und Schluchten und Felsformationen. Dazwischen konnte man Yukas und Kakteen sehen. Wir fahren südwärts !


Die Hauptattraktion dieser Strecke ist die Durchquerung des Salt River Canyons, einer tiefen Schlucht in den Apache Mountains. Die Strasse ist aber gut ausgebaut und breit genug. Auch die Haarnadelkurven bereiteten unserem Genty keine Probleme. Zudem hatte es zahlreiche Ausweichstellen, wo wir sogar mit dem Genty anhalten und fotografieren konnten.


Da der Abend und die frühe Dunkelheit (AZ kennt keine Sommerzeit) schon anrückten, haben wir kurz nach der Schlucht ein Plätzli gefunden für die Nacht. Hier stehen wir nun auf einer Piste gleich neben der Strasse über Nacht. Der Verkehr hat schon stark nachgelassen und wir erwarten eine ruhige Nacht.

Die Föteli von heute gibt es hier.


Pos: 33.71410N     110.53520W    boondocking        5'741 ft